Melancholie des Seins

Allgemein 5. Mai 2017

IMG_5104

Es ist was es ist. Denkt er. Nimmt es hin. Was ist schon Glück, niemand ist vollkommen zufrieden. Er findet Ausreden, Gründe – er kennt die Wahrheit, doch sie auszuhalten ist nicht leicht. Sogar schwer. Diese Generation überzieht eine Dunkelheit, begraben unter der Melancholie des Seins. All die Möglichkeiten und Wege die zur Verfügung stehen sind mehr Last als Freude. Sie hat sich zur Zeit verloren, spürt sich nicht. Gefangen in einem Loch, gefangen im Strudel des Wohlstands. Jemand dem zu viel Liebe gegeben wird, kann explodieren vor lauter Fürsorge. Ohne diesen Boden der Sicherheit und Unterstützung finden sie keinen Halt, taumeln und befinden sich in einem ewigen Karussell das nicht aufhören will sich zu drehen. Wie ist das möglich. Es fühlt sich an, als wäre es ein unendlicher Winter. Eine ununterbrochene Wolkendecke die nicht aufzureißen scheint. Diese Decke legt sich auf alles was sich unter ihr befindet und erstickt was sich nicht befreien kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.